Sebastian Pilz sollte man meinen, ist in Thüringen ein unbeschriebenes Blatt in Sachen elektronischer Tanzmusik. Weit gefehlt!

Bereits seit Mitte der 90er Jahre treibt er hinter den beiden Eisentellern sein Unwesen. Insperiert vom Chicago House-Sound der 90er Jahre und der Gruppe "Talking Heads" sowie den legendären DJ-Sets von Derrick L. Carter beschließt er selbst aufzulegen. Dabei ist er bis heute dem Vinyl als Auflegemedium treu geblieben. Sein musikalischer Stil bewegt sich zwischen rohen Chicago House und funky Techno. Jedenfalls ist es ihm wichtig, dass der Mix Ecken und Kanten hat. Sein Gespühr für den richtigen Vibe, konnte er zudem bereits bei Sonne Mond und Sterne 2009 unter Beweiß stellen.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich Ecken und Kanten im Mix bei RADIO ELECTRONICA anhören ...